About

Die Klassische Homöopathie ist die Basis jeglicher Behandlung in meiner Praxis. Meine Aufgabe als Klassischer Homöopath ist es zunächst, eine bis ins kleinste Detail gehende Beschreibung der Beschwerden meiner PatientInnen zu bekommen, von Kopf bis Fuß, von Haut bis Gemüt. Krankheiten von Geburt an, ja sogar die der Vorfahren können wichtig sein. Die PatientInnen sollten diese Arbeit mit allen Kräften unterstützen und keinesfalls irgend etwas verschweigen, selbst wenn es für sie peinlich, lächerlich oder unwichtig zu sein scheint. Heilpraktiker unterliegen wie Ärzte der Schweigepflicht.

Diese, nur der Klassischen Homöopathie eigene, gründliche und sehr zeitaufwendige Fallaufnahme (Erstanamnese), ist deswegen absolut notwendig, damit ich mir einen detaillierten Überblick über alle krankmachenden und krankhaften Vorgänge im Leben meiner PatientInnen verschaffen kann. Die krankmachenden Dinge sind in der heutigen Zeit deshalb so wichtig, weil immer mehr Menschen an chronischen Krankheiten leiden, trotz enormer finanzieller Ausgaben im Gesundheitswesen. Der Grund: Die Umweltbedingungen haben sich in den letzten Jahrzehnten derart verändert, dass das Abwehrsystem vieler Menschen diesen Belastungen nicht mehr gewachsen ist. Umweltgifte wie z.B. Zahnmetalle (Amalgam, manchmal auch Gold), Arsen, Blei, Formaldehyd, Lösungsmittel, Elektrosmog und andere Wohngifte belasten den Körper und erzeugen künstliche Krankheiten, die keine Therapie heilen kann, auch nicht die Homöopathie, sie kann höchstens lindern. Auch Impfungen können künstliche Krankheiten erzeugen. Die durch die Umweltgifte verursachten künstlichen Beschwerden überlagern sehr oft die natürlichen Beschwerden (die eigentliche Krankheit), so dass diese gar nicht oder nur schwer erkannt werden können.

Im Rahmen einer klassisch homöopathischen Ganzheitsbehandlung ist es meine Aufgabe, künstliche und natürliche Krankheiten zu unterscheiden, mitzuhelfen, die Verursacher künstlicher Krankheiten (Umweltgifte) zu erkennen und Vorschläge zur Vermeidung und Sanierung zu machen. Manchmal kann erst nach Ausschalten der Umweltgifte die homöopathische Behandlung beginnen.

Zur Unterstützung der Klassischen Homöopathie können folgende Therapien notwendig werden und diese werden von mir praktiziert:
Umweltgiftberatung, Entgiftungstherapie (siehe oben)
Chiropraktik und Osteopathie: Das gesamte Skelett von den Zehenspitzen bis zum Scheitel ist eine Einheit. Probleme, die unabhängig von der Stoffwechsellage vorliegen können, werden chiropraktisch und/oder osteopathisch behoben.
Herdtherapie: z.B. können Narben, chronische Entzündungen energetische Störfelder sein. Sie hindern die Energie daran frei zu fließen. Auch hieran ist zu denken, wenn die homöopathische Behandlung nicht zum Erfolg führt. Mit Hilfe von Zahnärzten, Allergologen etc. müssen diese Störfelder ausfindig gemacht und abgestellt werden.
Hilfe für Problemfälle in der Praxis

oder

Fall-Supervision
zur Erlangung der SHZ-Homöopathie-Qualifikation

Ernährungs- und Lebensberatung: Eine gesunde Ernährung und ein vernünftiger Tagesablauf sind die beste Grundlage für eine erfolgreiche homöopathische Behandlung und für die Gesunderhaltung. Hier ist oft Hilfestellung erforderlich.